A Guide to Israel
Mob Travel
  • app
  • app

Your convenient guide

Jerusalem. Auf spuren der kreuzfahrer

1099 haben die Kreuzfahrer – Teilnehmer des ersten Kreuzzuges – Jerusalem erstürmt und begonnen sich auf dem Heiligen Land ernstlich und auf lange Sicht (wie es ihnen schien) einzurichten.Denkmäler der Kreuzzüge zählen ca. 75 Festungen, Burgen, Forts und sonstige Einrichtungen, die sich auf dem Territorium von einigen modernen Ländern befinden – Israel, Libanon, Syrien, Jordanien; wenn man auch Einrichtungen religiöser und Haushaltsbestimmung mitzählt (genauer gesagt ihre Reste), so wird die Gesamtzahl der Objekte einige Hunderte betragen. Offensichtlich braucht man mehr als eine Woche, um alle diese Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Aber man kann sich mit den Spuren, die die Ritter des Kreuzes auf dem Heiligen Land hinterlassen haben, vertraut machen, indem man sich mit Jerusalem und seiner Umgebung einschränkt. Das Territorium des Jerusalemer Königreiches und der Transjordanischen Seniorität hat viele Beweise der Tätigkeit der europäischen Ritter aufbewahrt. Vor allem sind es Tempel und Kloster, die sich an Orten der geehrten christlichen Heiligtümer befinden, aber dazu gehören auch Objekte einer doppelten Bestimmung: die Abtei des Heiligen Samuils, die gleichzeitig als eine Festung gedient hat; die Kapelle der Himmelfahrt, die auch als ein Beobachtungsstand benutzt wurde u.a.m.

Diese Route ist für einen Tag ausgelegt und sieht die Besichtigung von zehn Sehenswürdigkeiten der Heiligen Stadt und ihrer Umgebungen vor. Die bekannten touristischen und Pilgerortschaften werden dank dieser Besichtigung unter einem anderen Gesichtspunkt betrachtet: die Zitadelle am Jaffa-Tor als einen Ex-Sitz der Jerusalemer Könige; den Tempelberg als Residenz der Templer-Ritter, die sich fast ein Tausend Jahre hier befand etc.

Viele religiöse Bauwerke der Epoche der Kreuzfahrer haben wiedererkennbare Züge der europäischen Architektur des XI. - XII. Jahrhunderts beibehalten; die einigen sind bis heute als Ruinen bzw. Teile neuerer Bauwerke, die anderen, die vorsorglich von den Generationen vieler Menschen unterstützt wurden, sind ausgezeichnet in ihren fast ursprünglichen Aussehen erhaltengeblieben wie, zum Beispiel,die Basilika des Heiligen Annas.

bookmark_border